Ein gutes Pferd springt nicht höher als es muss

Wispensteiner Damen spielen Unentschieden und bleiben in der Bezirksliga

Was für ein Krimi!!!

Als am Sonntag nach 2 Stunden und 50 Minuten Spielzeit in Nordstemmen der erlösende Netzroller zum 16:14 für Kerstin Gerndt (Foto) fiel, war die Erleichterung groß.

Das gemeinsame Saisonziel Klassenerhalt, für das die ganze Mannschaft in dieser Saison so hart gekämpft hatte, war erreicht!

Neben Kerstin Gerndt, die den Siegpunkt eintütete, hielt sich auch Spitzenspielerin Jessica Brede (Foto) erneut schadlos. Beide gewannen jedes Spiel inkl. Doppel!

Jessica schließt Ihre herausragende Saison sogar als zweitbeste Dame der gesamten Staffel ab - nur ganz knapp hinter Inga Hennies vom TTC Adensen - Hallerburg!

Der große Kampf von Barbara Sievers und Christine Gerndt wurde dieses Mal leider nicht belohnt.

Beide mussten sich den Gegnerinnen vom MTV Nordstemmen geschlagen geben.

Genauso nah dran am Siegpunkt wie Barbara Sievers im fünften Satz gegen Sabine Rathing war, genauso hätte das Schlusspiel von Kerstin Gerndt gegen Christa Damrau im 4. Satz noch kippen können. Was für die Zuschauer als Spannung wahrgenommen wurde, war für einige Akteure sicherlich auch mit großer Anspannung verbunden.

 

Das Unentschieden ist für beide Mannschaften verdient. Wir gratulieren unseren Damen zum direkten Klassenerhalt und wünschen den Damen des MTV Nordstemmen, dass man sich nächstes Jahr wieder in der Bezirksliga sieht.

 

Hier geht es zum Spielbericht: https://bit.ly/2IXACG0

Die Zwoote macht den Durchmarsch!!!

2. Herren steigt erneut auf

Unsere zweite Herren hat es geschafft! Im Spitzenspiel der 2. Kreisklasse Hildesheim konnte gestern Abend ein 9:6 – Erfolg gegen die zweite Herren des TSV Marienhagen errungen und somit der Aufstieg in die 1. Kreisklasse besiegelt werden.

Lothar Haase, der in dieser Saison über seine körperliche Schmerzgrenze hinaus ging bis nichts mehr machbar war und Manuel Schauer, der krankheitsbedingt fehlte, wurden von Kerstin und Erwin Gerndt ersetzt.

Bereits vor dem Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften war die Spannung im Club spürbar. In einer Nacht und Nebelaktion kam unser ehemaliger Trainer und Freund Patrick Amelsberg sogar nur für dieses eine Spiel extra vom SC Barienrode angereist, um seine ehemaligen Schützlinge zu unterstützen.

Mit weiteren zahlreichen Fans aus unserem TTC im Rücken und einem motivierten Gegner auf der anderen Seite konnte es also losgehen!

Bereits im Doppel waren alle hoch konzentriert und das zahlte sich aus! 2:1 Führung nach den Eingangsdoppeln – der Grundstein des Erfolges war gelegt.

Die Spannung der Einzel ist in Worten nicht wiederzugeben, deshalb verweisen wir auf den link zum Spielbericht – nur so viel an dieser Stelle:

Insgesamt sieben Partien (inkl. Doppel) sollten an diesem Abend in den 5. Satz gehen!

Ein Unentschieden hätte bereits zum Aufstieg gereicht und als Klaus Frost – ebenfalls in einem Fünfsatzspiel gegen Klaus Rapp den achten und entscheidenden Punkt eintütete, war die Freude riesengroß!
Erwin Gerndt setzte dem Traumabend mit einem 3:0 gegen Lukas Beer noch die Kirsche oben auf, sodass man sogar mit 9:6 gewann.

Kerstin Gerndt, André Leuci, Marco Biering, Klaus Frost, Sven Riemschneider und Erwin Gerndt konnten somit den Deckel auf das große Saisonziel Aufstieg machen, auf das man eine ganze Saison lang hingearbeitet hatte.

Auch die Ersatzspielerinnen und -spieler Barbara Sievers, Marco Lübke, Christine Gerndt, Steffen Hoßfeld und Wolfgang Szameit haben über die ganze Saison hinweg gesehen Ihren Anteil an diesem Riesenerfolg!

Bevor Ihr auf den Spielbericht klickt, schaut mal auf das Foto: so sehen Sieger aus!

https://bit.ly/2IJMOei

Mit Europapokalträumen im Gepäck und super Stimmung in den Mannschafts- und Fanbussen ging es Spätabends zurück nach Wispenstein, wo man nun die Planung der Saisonabschlussfeier aufnehmen kann.

Wir sind zuversichtlich, dass unsere "Zwoote" nach dieser Saison dort viel Spaß haben wird!